Papenburg/Osnabrück

Wasserdiesel-Chefs droht eine Haftstrafe

Ende 2010 vereinbarten Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate die Zusammenarbeit mit Wolfgang Gesen (rechts) – mit dem Ziel, Diesel aus Wasser zu gewinnen. Beim Termin dabei waren (von links) Papenburgs damaliger stellvertretender Bürgermeister Hans-Michael Goldmann (FDP), Regierungsberater Abdullah Mangoosh und Investor Wan Hasni. Bild: Archiv

Ende 2010 vereinbarten Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate die Zusammenarbeit mit Wolfgang Gesen (rechts) – mit dem Ziel, Diesel aus Wasser zu gewinnen. Beim Termin dabei waren (von links) Papenburgs damaliger stellvertretender Bürgermeister Hans-Michael Goldmann (FDP), Regierungsberater Abdullah Mangoosh und Investor Wan Hasni. Bild: Archiv

Von Ole Cordsen

Die Chefs der Papenburger Firma EGM International hatten versprochen, Diesel mit Wasser vermehren zu können. Dafür müssen sie nicht nur Millionen an Schadenersatz an Investoren zahlen – ihnen droht eine Gefängnisstrafe.

Papenburg/Osnabrück - Zu schön, um wahr zu sein? Die Träume, die Wolfgang Gesen verkaufte, waren verlockend, reizvoll und so unglaublich, dass es…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.