Papenburg

Pläne für neue Moschee nehmen Gestalt an

Blick auf das Grundstück der Islamisch-türkischen Glaubensvereinigung in Papenburg. Dort steht neben der alten, ehemaligen Gaststätte, die heute die Fathi-Moschee, einen Lebensmittelladen und die Vereinsräume beherbergt, auch ein Kreuz aus Sandstein, das unter einer alten Buche steht. Werde ab 2020 das neue Vereinsheim und die neue Mosche gebaut, würden das Kreuz und die alten Bäume stehen bleiben, versichert Vorstandsmitglied Ruhi Atalay. Bild: Wieking

Blick auf das Grundstück der Islamisch-türkischen Glaubensvereinigung in Papenburg. Dort steht neben der alten, ehemaligen Gaststätte, die heute die Fathi-Moschee, einen Lebensmittelladen und die Vereinsräume beherbergt, auch ein Kreuz aus Sandstein, das unter einer alten Buche steht. Werde ab 2020 das neue Vereinsheim und die neue Mosche gebaut, würden das Kreuz und die alten Bäume stehen bleiben, versichert Vorstandsmitglied Ruhi Atalay. Bild: Wieking

Von Elke Wieking

Seit 2001 sind in einer ehemaligen Gaststätte am Mittelkanal rechts die Gebets- und Vereinsräume inklusive Lebensmittelladen der islamischen Glaubensvereinigung. Doch Unterhaltung und Sanierung kosteten viel Geld.

Papenburg - Ruhi Atalay zeigt und erklärt gern, was Gläubige und ihr Vorbeter in einer Moschee machen. Das kann das Vorstandsmitglied der…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.