Detern

Detern: Einfamilienhaus durch Feuer zerstört

Das Gebäude ist nach dem Brand unbewohnbar. Bild: Loger

Das Gebäude ist nach dem Brand unbewohnbar. Bild: Loger

von Frank Loger und Lena Mimkes

In der Nacht zu Donnerstag hat es in einem Einfamilienhaus in Detern gebrannt. Der 82-jährige Bewohner konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Es entstand ein hoher Schaden.

Detern - Bei einem Brand ist in der Nacht zu Donnerstag gegen 4.40 Uhr ein Einfamilienhaus an der Schulstraße in Detern zerstört worden. Der 82-jährige Bewohner wurde von einem Rauchmelder geweckt und konnte das Haus rechtzeitig verlassen. Er wurde laut Polizei zur Kontrolle mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Passant hatte die Einsatzkräfte informiert. Der Dachstuhl des Hauses ist bei dem Feuer abgebrannt, das Erdgeschoss wurde durch das Löschwasser stark beschädigt. Das Haus ist unbewohnbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe wird derzeit auf 150000 Euro geschätzt.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden