Berlin (dpa)

Wim Wenders war von erstem Kinobesuch traumatisiert

Wim Wenders blickt zurück und erzählt von seinem ersten Kinobesuch in den 50er Jahren. Foto: Paul Zinken/dpa

Wim Wenders blickt zurück und erzählt von seinem ersten Kinobesuch in den 50er Jahren. Foto: Paul Zinken/dpa

Er habe ein positives Verhältnis zum Kino entwickelt, scherzte der Regisseur in Berlin. Dabei sei sein erstes Filmerlebnis durchaus traumatisch für ihn gewesen - der reinste Horror.

Der Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) ist bei seinem ersten Kinobesuch schreiend aus dem Saal gelaufen.

Anfang der 50er…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.