Papenburg

Meyer will nicht mehr mit der IG Metall reden

Die Mitarbeiter der Betriebsfeuerwehr der Meyer-Werft sollen in die – wenigstens vorerst – nicht tarifgebundene neue Gesellschaft Port4 wechseln. Bild: Wessels/Meyer-Werft

Die Mitarbeiter der Betriebsfeuerwehr der Meyer-Werft sollen in die – wenigstens vorerst – nicht tarifgebundene neue Gesellschaft Port4 wechseln. Bild: Wessels/Meyer-Werft

Von Ole Cordsen

Die Meyer-Werft will keine Tarifverhandlungen vor dem Start ihrer neuen Tochtergesellschaft Port4 und lehnt Gespräche mit der IG Metall ab. Die Mitarbeiter, die wechseln, sollen individuelle Verträge unterzeichnen. Danach könne man reden, heißt es.

Papenburg - Im Streit über die Bedingungen der Mitarbeiter, die aus der Stammbelegschaft der Papenburger Meyer-Werft sowie der Tochter EMS Maritime…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.